Meine Leserunde, die ich auf Lovelybooks vor einigen Monaten begonnen hatte, läuft zwar immer noch, das Meiste ist aber schon gelaufen, und so halte ich es für angebracht, schon mal ein Zwischenfazit zu ziehen:

Im Großen und Ganzen war diese Leserunde eine großartige Erfahrung. Ich bin wirklich froh, dass ich mich dazu entschlossen habe, denn es hat sich wirklich gelohnt.

Die Leserunde hat mir einen direkten Austauch mit Menschen, die mein Buch lesen ermöglicht und war somit eine erste wirkliche Quelle der Rückmeldung für mich.

Vor Beginn der Leserunde hatte ich etwas Sorge, dass das Ganze sich eher dahingehend entwickeln würde, dass ich nichtssagende Kommentare erhalten würde und vielleicht einige Gewinner sich nicht einmal zu Wort melden würden, aber diese Angst war definitiv unbegründet.

Es hat mir großen Spaß gemacht, die Meinungen von anderen zu meinem Buch zu hören und mit ihnen darüber zu schreiben. Die meisten konnten gut erklären, wie einzelne Passagen auf sie wirkten und warum, ich habe auch viel konstruktive Kritik erhalten, die ich hoffe im Hinblick auf mein zweites Band umsetzten zu können.

Einige kleine Ärgernisse hat es aber auch gegeben: So hatte ich beispielsweise sieben Bücher zur Verlosung ausgeschrieben, abgeschickt habe ich letztendlich nur sechs. Warum? Eine Person hatte sich anscheinend mit zwei verschiedenen Accounts beworben, was mir aber erst auffiel, als in meiner Liste derselbe Name mit derselben Adresse zweimal auftauchte.

Abgesehen davon kann ich Lovelybooks für Autoren nur empfehlen!

Ich bedanke mich auch an dieser Stelle nochmal bei all den wundervollen Lesern, die an meiner Leserunde teilgenommen haben und mir somit mit ihrer Meinung und ihrer Kritik sowohl geholfen haben, mein Buch ein bisschen besser einzuschätzen als auch einige Fehler zu erkennen und für die Zukunft zu verbessern.

Danke Leute!

Allen Übrigen natürlich auch danke fürs Lesen dieses Eintrags, ein frohes Neues Jahr und eine schöne Woche!

0 0 vote
Article Rating